Angelika Summa

1952 in Bayreuth geboren, erwarb sie 1976 auf dem Abendgymnasium über den
zweiten Bildungsweg ihr Abitur. Nach dem Studium der Kunstgeschichte,
Archäologie und Germanistik arbeitet Angelika Summa seit 1986 als freischaffende
Bildhauerin.

Preise (Auswahl): Kulturförderpreis der Stadt Würzburg, Atelierförderprogramm des
Freistaates Bayern, Paul Ernst Wilke-Atelierstipendium Bremerhaven, PEMA-Kunstpreis
des Kunstvereins Bayreuth, Kulturpreis der Stadt Würzburg, Kunstpreis der
Stadt Ansbach.

Die Künstlerin ist mit zahlreichen Werken im öffentlichen Raum sowie in privaten und
öffentlichen Sammlungen vertreten. Angelika Summa lebt und arbeitet in Würzburg.